04.07.2014

Fliegender Wechsel

Die Gelenkteleskoparbeitsbühne 800AJ von JLG dürfte bekannt sein. Gut 26 Meter Arbeitshöhe und knapp 16 Meter maximale Reichweite bietet die Maschine. Angetrieben wird sie von einem Deutz-Dieselmotor mit 46 kW/61,6 PS. Riwal hat sich die 800AJ nun customised, also an die eigenen (Kunden-)Bedürfnisse angepasst, und mit einem Elektromotor versehen. Auf der APEX 2014 feierte diese Spezialversion ihre Premiere.
Riwals Elektroversion von JLGs Gelenkbühne 800AJ

Dahinter steckte eine Anfrage der holländischen Fluglinie KLM. Diese suchte eine 26-Meter-Bühne zur Flugzeugwartung im Hangar, also innen, das heißt ohne Emissionen und möglichst leise. Dieselmotor und Tank wurden ausgebaut, dafür ein Elektromotor samt Akku, Ladegerät und entsprechender Steuerung eingebaut. Das Resultat, so hebt Riwal hervor, sei konform mit den Anforderungen des TÜV.

Riwal-Chef Norty Turner freut sich: „Riwals Vorstellung ist es, das Beste in der gesamten Bühnenbranche anzubieten. Die JLG 800AJ in der Elektroversion von Riwal ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie wir diese Vorstellung in die Praxis umsetzen.“

Kommentare