14.08.2012

Verhalten optimistisch

Die Umsätze der Unternehmen der deutschen Arbeitsbühnenbranche entwickelten sich im zweiten Quartal des Jahres uneinheitlich. Trotz des unruhigen gesamtwirtschaftlichen Umfeldes zeigen sich die Unternehmen für das dritte Quartal vorsichtig optimistisch.

Im zweiten Quartal 2012 verzeichnete jedes dritte Branchenunternehmen einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Weitere 35 Prozent der am Konjunkturtest des bbi teilnehmenden Unternehmen erreichten die entsprechenden Umsatzniveaus. Gut 30 Prozent der Arbeitsbühnenvermieter konnten dagegen Umsatzzuwächse im Untersuchungszeitraum verbuchen. Damit wurden die zu Beginn des Quartals geäußerten Erwartungen der Branchenunternehmen verfehlt.

Trotz der aktuellen Unsicherheit auf den Märkten fallen die Erwartungen der Branchenunternehmen für das laufende dritte Quartal 2012 nochmals vorsichtig optimistisch aus. Immerhin 30 Prozent der Unternehmen gehen von einem Wachstum der Umsätze in diesem Zeitraum aus und mehr als die Hälfte der Konjunkturtestteilnehmer erwartet Umsätze auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Nur gut 15 Prozent erwarten dagegen rückläufige Zahlen. In den einzelnen abgefragten Vermietgruppen überwiegen jeweils die „Unverändert"-Erwartungen.

Kommentare