22.05.2015

Alimak strebt an die Börse

Fahr mal den Alimak rauf: Der schwedische Mastkletterspezialist und Aufzugshersteller Alimak plant den Gang an die Börse. Noch im Laufe dieses Jahres sollen die Papiere von Alimak an der Nasdaq-Börse in Stockholm gehandelt werden können. Hauptanteilseigner ist die Privatkapitalgesellschaft Triton, aber auch hochrangige Manager des Teams verfügen über Anteile.

Alimak zufolge komme man so leichter an Kapital und verfüge über eine breitere Aktionärsbasis. Außerdem stärke dieser Schritt die Marktposition und bringe Wachstumschancen mit sich, so das Unternehmen.

Alimak beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Jahresumsatz von 1,7 Milliarden Schwedischen Kronen, umgerechnet knapp 190 Millionen Euro.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK