13.12.2016

Der Außereuropäische

In der Regel schwärmen die Hersteller von der Flexibilität und Variabilität ihrer Produkte. Schenkt man den Ausführungen Glauben, so lassen sich sämtliche ihrer Produkte an alle möglichen Szenarien und Gegebenheiten anpassen. Was ja zu einem Gutteil auch stimmt; in bestimmten Grenzen eben. Auch der bayrische Hersteller Geda-Dechentreiter macht da keine Ausnahme.

Doch: eine.

Und die heißt SBL 2000. Dahinter verbirgt sich ein neuer Personen- und Materialaufzug, den das Unternehmen vor einigen Monaten erstmals vorgestellt hat. Unter dem Motto neue Konzepte für neue Märkte hat Geda einen, wie es sagt, Aufzug entwickelt, der „in Ausstattung und Preis perfekt auf die Bedürfnisse von außereuropäischen Märkten angepasst“ ist.

Ausgehend von der Prämisse, dass Sonderlösungen und exakte Anpassungen an individuelle Baustellengegebenheiten in Märkten außerhalb Europas kaum gefragt sind, ist der neue SBL 2000 ausschließlich in einer festgelegten Bühnengröße von 3,20 x 1,45 x 2,10 Metern, einer einheitlichen Tragfähigkeit von 2.000 Kilogramm bzw. 23 Personen sowie einer Hubgeschwindigkeit von maximal 55 Metern pro Minute und einer Förderhöhe von 250 Metern erhältlich. „Ganz im Gegensatz zu den anderen, variabel anpassbaren Aufzuglösungen aus unserem Hause“, wie Geda betont. Immerhin: Der Geda SBL 2000 ist sowohl als Einzelkabine als auch in der Twin-Ausführung erhältlich.
Der Geda SBL 2000 hat seinen ersten Einsatz

Seine Premiere erlebt der Neuling derzeit in Indien: Im Mumbaier Stadtteil Bhayander East entsteht auf rund 15 Hektar derzeit ein Gebäudekomplex voller Luxusappartements. Er besteht aus vier Hochhäusern mit jeweils 20 Etagen sowie einem dreistöckiges Parkhaus. Großzügig angelegte Gärten auf dem Dach der Wohntürme, ein Swimmingpool, ein Fitnessstudio, Kinderspielplätze und ein Amphitheater sind nur einige Annehmlichkeiten, auf die sich die betuchten künftigen Bewohner freuen dürfen. Die Bauarbeiten am Samriddhi sollen im Dezember 2017 abgeschlossen sein – so die Planungen.

Das Vermietunternehmen ISPAT Infrastructure aus Mumbai arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit Geda zusammen und hat den SBL 2000 an das vor Ort zuständige Bauunternehmen Larsen & Toubro vermietet.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK