07.05.2019

Noch ein Mega-Kran

Die Antwort kam postwendend: Kaum hat ALE seinen 10.000-Tonner enthüllt, kündigt Mammoet an, einen noch viel stärkeren Schwerlastkran in der Pipeline zu haben. Der neue Kran mit der Bezeichnung MSG 1000 basiert auf den aktuellen Schwerlastkranmodellen MSG 80 und denen aus der PTC-Reihe, die Tragfähigkeiten bis 5.000 Tonnen und mit Ausleger- und Erweiterungskombinationen bis 256 Meter Hubhöhe über einen Bereich von 360 Grad bieten.

Der neue Mammoet MSG 1000 wird potenziell bis zu 18.000 Tonnen Kapazität skalierbar sein


Der MSG 1000 wird das grundlegende Design-/Konstruktionskonzept der PTC-Modelle übernehmen – von denen das Unternehmen zehn Exemplare in seinem Mietpark hat –, aber deutlich größer ausfallen. Er wird über einen großen Doppelschienenring, Doppelausleger und rückwärtige Masten sowie zwei große Gegengewichte verfügen und eine Kombination aus Litzenhebern und Winden verwenden, mit der Mammoet bei Bedarf eine maximale Kapazität von bis zu 18.000 Tonnen aus dem Trum herauskitzeln kann.

Das Unternehmen hat vor, das Konzept in den kommenden Monaten mit einer Reihe seiner wichtigsten Kunden zu erörtern, um es auf seine Funktionalität und Machbarkeit hin zu überprüfen und zu untersuchen, welche zusätzlichen Funktionen möglicherweise noch in die Entwicklung mit einfließen sollten.
Der Mammoet MSG 1000 kann die größten Module auf Binnenschiffe laden


Jacques Stoof, Direktor Global für Marktentwicklung & Innovation, sagt: „Die PTC-Krane und der MSG 80 haben die Effizienz bei Bauprojekten und Wartungseinsätzen in den letzten zehn Jahren revolutioniert. Aus den Entwicklungen, zum Beispiel im Bereich der Modulbauweise, erkennen wir jedoch einen wachsenden Bedarf an Kranen mit deutlich mehr Tragfähigkeit, als der Markt bisher gesehen hat. Obwohl wir das Grundkonzept des PTC beibehalten haben, haben wir seine Kapazität erhöht. Unter anderem erhöhen ein Doppelausleger und Litzenheber in Kombination mit Windenhebezeugen die Kapazität deutlich – auf bis zu 18.000 Tonnen.“


Vertikal Kommentar

Erst warten Sie Jahre darauf, dass ein landbasierter Kran mit einer Traglast von über 5.000 Tonnen das Licht der Welt erblickt – und dann bekommen Sie zwei am selben Tag! Diese Verlautbarung von Mammoet kommt nicht einmal 24 Stunden nach der Ankündigung von ALE, einen neuen 10.000 Tonnen starken Schwerlastkran zu bauen, den SK10.000. Siehe: 10.000-Tonnen-Kran kommt.

Beide Unternehmen sind sich einig, dass die Nachfrage nach immer schwereren vorgefertigten Modulen steigt und dass die einzige Möglichkeit, diese Nachfrage zu befriedigen, darin besteht, eigene Produkte zu entwickeln, genau wie im 5.000-Tonnen-Bereich. Es wird interessant sein, die beiden zu vergleichen, sobald weitere Details vonseiten beider Unternehmen vorliegen. Es könnte sich zudem lohnen, herauszufinden, was Sarens als nächstes plant...

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK