22.05.2019

Klarx startet in Österreich

Klarx, die Onlineplattform für die Miete von Baumaschinen, geht mit ihrem Geschäftsmodell nun auch in Österreich an den Start. Dies haben die Mitgründer Matthias und Florian Handschuh am Montag in Wien bekannt gegeben. Die Tiroler Brüder gründeten Klarx 2015 gemeinsam mit Vincent Koch in München. Viele erinnern sich: Auf der bbi-Tagung im Februar wurde heiß debattiert über das Geschäftsmodell der Handschuh Brothers.

Dreieinhalb Jahre nach der Gründung in Deutschland startet Klarx mit Österreich seine Internationalisierung. „Für uns ist es nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren der logische nächste Schritt. Dass es mit Österreich zurück in unsere Heimat geht, freut uns natürlich besonders”, sagt Matthias Handschuh. Er und seine Mitstreiter sehen europaweiten Bedarf für einen zentralen Ansprechpartner, der die Miete von Baumaschinen digitalisiert. Österreich eigne sich aufgrund der ähnlichen Marktstrukturen sowie der grenzüberschreitenden Aktivität vieler Bauunternehmen gut als erster Schritt in Richtung Internationalisierung, so das Unternehmen.

Was gibt der österreichische Markt her? Den Mietmarkt in der Alpenrepublik taxieren die Macher des Startups auf rund 400 Millionen Euro. Sie wünschen sich, dass mehr als hundert Bauunternehmen in Österreich ihr Angebot im ersten Jahr nutzen. Abgezielt wird auf Bau-, Stahlbau-, und Montageunternehmen. Namhafte Klarx-Kunden in Austria sind bereits Strabag, Habau und Unger Steel.
Die Gründer Matthias Handschuh, Vincent Koch und Florian Handschuh (v.l.)

Vergleichbar zum Geschäftsmodell in Deutschland soll ein flächendeckendes Netzwerk an österreichischen Mietpartnern aufgebaut werden, die die Maschinen zur Vermietung über Klarx liefern. Im ersten Jahr werden es ca. 300 Partner sein. Diese würden von einer besseren Auslastung, einem kostenlosen digitalen Vertriebskanal und somit zusätzlichen Umsätzen profitieren, argumentiert Klarx. „Hierbei helfen uns natürlich unsere bestehenden Erfahrungen und Kontakte enorm. Darum können wir in Österreich von Beginn an in der Fläche die Verfügbarkeit von allen Maschinen garantieren”, erklärt Florian Handschuh.

Hintergrund
Klarx ist eine Onlineplattform für die Miete von Baumaschinen, die 2015 von den Brüdern Matthias und Florian Handschuh gemeinsam mit Vincent Koch in München gegründet worden ist. Das insgesamt 60-köpfige Team will die Baubranche durch digitale Lösungen revolutionieren. Zu den ersten Investoren zählen Unger Steel und Business Angel Heinrich Gröller. Im September 2018 schloss das Unternehmen eine Finanzierung in Höhe von über vier Millionen Euro zum weiteren Wachstum ab. Neben dem europäischen Venture Capital Fonds Target Global investierten die Gründer von Flixbus und Delivery Hero.

Kommentare