18.12.2019

Demag stellt AC 220 auf V um

Fotofinish vor Jahresende: Der Kranhersteller Demag liefert seinen 220-Tonner AC 220-5 erstmals mit neuen Motoren aus, die die neuen EU-Abgasvorschriften der Stufe V erfüllen. Um die strengen Grenzwerte einzuhalten, die zum 1. Januar 2020 in Kraft treten, verfügen diese Motoren über Partikelfilter, die sowohl die Menge als auch die Größe der ausgestoßenen Partikel beschränken.

Die Implementierung der neuen Abgasstufe nahm der Hersteller zum Anlass, auch die Performance der 5-Achser zu verbessern. So wurde die Leistung des Scania-Motors von 368 kW auf 405 kW angehoben und das Getriebe auf die neueste Getriebeversion von ZF, ZF TraXon, umgestellt. Dies bringt Demag zufolge ein deutlich verbessertes Fahrverhalten, wie AT-Produktdirektor Frank Schröder erläutert: „Der optimierte Drehmomentverlauf gepaart mit einem besseren Schaltverhalten führt zu einem geringeren Spritverbrauch und gleichzeitig zu einer verbesserten Steigfähigkeit im Straßenbetrieb.“

Die ersten zwei Exemplare des überarbeiteten und an die EU-Stufe V angepassten 5-Achsers gehen nach Polen an die Baran Crane Group. Firmeninhaber Robert Baran betont: „Als langjähriger Demag-Partner wissen wir, dass die Krane aus Zweibrücken in jeder Hinsicht immer dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen. Als eines der größten Kranunternehmen in Polen sind wir spezialisiert auf den Bau von Kraftwerken, Windkraftanlagen sowie auf Brückenbau- und Infrastrukturprojekte. Hierbei sind die Demag AC 220-5 dank ihres langen Hauptauslegers und ihrer kompakten Bauweise für uns unschlagbar.”
Demag AC 220-5

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK