18.12.2019

Ein Toter und sechs Verletzte

Ein Kran ist am Mittwochmorgen auf einer Baustelle in der japanischen Hafenstadt Shiogama in der Präfektur Miyagi umgestürzt und hat dabei einen Menschen getötet und sechs weitere verletzt. Auf der Baustelle entsteht ein neuer Haushaltswarenladen.

Der Vorfall ereignete sich, als die Bauarbeiter auf der Baustelle eintrafen. Viele von ihnen saßen noch in ihren Autos. Der Kran, ein Kato Rough-Terrain-Modell auf 4 Achsen – möglicherweise ein SL-850RF –, hatte unseren Informationen zufolge eine Last von einem Transport-LKW angehoben, als sich der Unfall ereignete: Der Kran kippte seitlich um. Dabei krachte der Ausleger über eine Reihe geparkter Autos. Die Auslegerspitze landete direkt auf einem Van und drückte diesen platt. Der Mann in der Vierzigern, der in dem Wagen saß, hatte keine Chance. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die sechs Verletzten saßen ebenfalls alle in ihren Autos. Sie sind zwischen 20 und 50 Jahre alt. Alle wurden ins Krankenhaus gebracht, nähere Angaben zu ihrem Zustand sind noch nicht bekannt. Eine Untersuchung soll nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.
Die Szene kurz nach dem Unfall

Das folgende Video ist auf Japanisch, zeigt aber einige – reichlich verschwommene – Aufnahmen des Senders CCTV.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK