18.10.2021

Natalina Merlo (1929-2021)

R. I. P.: Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass die Mitgründerin des italienischen Teleskopladerherstellers Merlo, Natalina Merlo, am vorigen Dienstag, dem 12. Oktober, im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Sie starb friedlich zuhause im Kreise ihrer Familie.
Natalina Merlo

Nach ihrem Schulabschluss 1948 begann sie, Vollzeit an der Seite ihres Vaters Giuseppe Amilcare Merlo zu arbeiten, der 1911 im Zentrum von Cuneo ein metallverarbeitendes Unternehmen gegründet hatte. Seit ihrem 13. Lebensjahr hatte sie im Familienbetrieb mitgeholfen, doch nun übernahm sie die Lohnbuchhaltung und die Verwaltung des Unternehmens, während ihr Bruder Amilcare mit der Produktion betraut wurde.

1964 gründeten Natalina und Amilcare gemeinsam ein neues Unternehmen namens Merlo, das in einem neuen Werk in San Defendente di Cervasca Geräte herstellen sollte. Im Februar 1972 stürzte das Dach des Fabrikgebäudes nach einem besonders heftigen Sturm unter der Last des Schnees ein. Einige Mitarbeiter, darunter auch Amilcare, stürzten bei dem Einsturz aus einer Höhe von acht Metern, doch wie durch ein Wunder gab es keine ernsthaften Verletzungen. Die Mitarbeiter arbeiteten rund um die Uhr, und mit der Unterstützung ihrer Bank – mit Hilfe von Natalina, die sich um die Buchhaltung kümmerte – wurde das beschädigte Gebäude vollständig wieder aufgebaut und die Produktion wieder aufgenommen.
Der erste Merlo-Teleskoplader, der SM30

Im Laufe der Jahre arbeitete sie an der Seite ihres Bruders und trug dazu bei, das neue Unternehmen zu einem großen, vertikal integrierten, globalen Hersteller aufzubauen, wobei sich die beiden die Entscheidungsfindung und das Management des stetig wachsenden Unternehmens teilten. Merlo brachte 1981 seinen ersten Teleskoplader, den SM30, auf den Markt und führte anschließend eine Reihe von Innovationen ein, darunter den ersten Teleskoplader mit seitlich montiertem Antrieb in Form des ersten Panoramic-Modells im Jahr 1987 und den ersten Merlo Roto, einen Teleskoplader mit um 360 Grad rotierendem Oberwagen, der 1991 eingeführt wurde.

Heute beschäftigt Merlo mehr als 1.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von über 500 Millionen Euro pro Jahr, wobei 90 Prozent der Produktion exportiert werden. Im Jahr 2014 wurde den beiden Geschwistern im Rahmen einer Zeremonie in der Stadtverwaltung die Ehrenbürgerschaft von Cuneo bzw. die Schlüssel der Stadt verliehen.
Die beiden Geschwister werden von der Stadt Cuneo geehrt

Natalina wurde stets als eine Frau mit zurückhaltendem Charakter und tadelloser Eleganz beschrieben, die die Natur, die Berge und das Reisen liebte. Sie blieb eine aktive Geschäftsführerin des Unternehmens, als die dritte Generation der Familie die Leitung des Unternehmens übernahm.

Ein Kollege sagte: „Sie hatte eine kontinuierliche und grundlegende Präsenz im Unternehmen und einen tiefen Respekt für alle, die dazugehören. Alle Mitarbeiter von Merlo werden sie als eine großartige Person in Erinnerung behalten, die immer für andere da war und sich um sie kümmerte. Sie wird immer einen Platz in unseren Herzen haben.“

An ihrer Beerdigung nahmen Familie, Freunde, Mitarbeiter und lokale Würdenträger teil, und es wurde auch im lokalen Fernsehen darüber berichtet.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK