29.08.2022

Dino liftet sein Telematiksystem

Der finnische Hubarbeitsbühnenhersteller Dinolift hat ein neues Telematiksystem für seine Maschinen eingeführt, das auf der Hard- und Software von Trackunit basiert und den Namen MyDINO trägt.

Das System, das neben der Desktopversion auch als App für Mobiltelefone oder andere Geräte verfügbar ist, wurde für den Endnutzer oder Betreiber der Plattform entwickelt, der als Eigentümer die üblichen Flottenmanagement- und technischen Anwendungen nutzt.

MyDINO bietet die üblichen Funktionen wie Standorttracking, Geofencing, Überwachung von Transfers zwischen Vermietungen, Leistungsdaten, Fehlerbehebung und Fehlercode-Warnungen. Es bietet aber auch zusätzliche Aufgaben zur Planung der vorbeugenden Wartung, zur Überwachung von Überlastungen, Stützeneinstellungen und sogar zur Schätzung der CO2-Emissionen anhand von Motordrehzahl und -verbrauch. Das System kann auch warnen, wenn eine Neukalibrierung erforderlich ist.

Das neue System ist ab sofort für alle neuen Dino-Arbeitsbühnen verfügbar und wird ab dem neuen Jahr bei allen Auslieferungen zur Standardausstattung gehören. Es wird auch für die meisten älteren Dino-Modelle nachrüstbar sein.

Projektleiter Jouni Ylitalo sagt: „Die MyDINO-Plattform ist eine große Chance für Dinolift, die Beziehung zu unseren Kunden zu vertiefen und jeden während der gesamten Lebensdauer der Arbeitsbühne besser zu unterstützen.“

Weitere Informationen zum neuen Telematiksystem stellt der kaufmännische Leiter Teemu Ristelä im folgenden Video vor.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK