05.09.2022

Pink Merlo

Die Bleser Mietstation aus Neuwied hat kürzlich ihre dritte sogenannte Glücksfee erhalten: einen rosafarbenen Merlo.

Pink steht für die Brustkrebsforschung. Der rheinland-pfälzische Arbeitsbühnenvermieter unterstützt diese bereits seit mehreren Jahren. Zuvor hatte das Vermietunternehmen schon zwei als „Glücksfee“ betitelte Modelle in seine Flotte aufgenommen. Nummer drei im Bunde ist jetzt ein Merlo P 40.17 Plus. Ist er vermietet, gehen pro Tag 5 Euro an die Brustkrebsforschung. Merlo Deutschland übernahm die Kosten der Lackierung und überwies eine Spende von zusätzlichen 3.500 Euro.

Der Merlo P 40.17 Plus hebt vier Tonnen und reicht mit seinem dreiteiligen Ausleger bis 17 Meter in die Höhe. Sind seine zwei vorderen Abstützungen ausgefahren, trägt er auf der maximalen Hubhöhe Lasten von bis zu 2,5 Tonnen. Das Modell der Panoramic-Serie hat einen 4-Zylinder-Motor (Stage V) mit 115 PS (86 kW). Bleser orderte die Maschine speziell für Einsätze als Stapler und Lader mit FEM-Gabelträger und -Gabeln sowie einer 1.000-Liter-Erdschaufel. Die Maschinenübergabe fand vor Kurzem in Neuwied statt, und zwar am 15. August 2022 – dem Tag des 13-jährigen Jubiläums der Bleser Mietstation.

Burkhard Bauer, Regional-Verkaufsleiter bei Merlo Deutschland, sagt: „Fernab der täglich bestimmenden Schlagzeilen gibt es viele andere wichtige Baustellen in unserer Gesellschaft. Der Krebs ist noch lange nicht besiegt und verdient unsere große Aufmerksamkeit. Wir unterstützen die Bleser-Kampagne deshalb sehr überzeugt. Die 40.17 sind in Deutschland gefragte Mietgeräte, und wir hoffen gemeinsam auf eine erfolgreiche Hilfsaktion.“
Julian Schweitzer vom Technischen Kundendienst, Merlo, Geschäftsführerin Maayke Bleser sowie Burkhard Bauer, Regional-Verkaufsleiter bei Merlo (v.l.)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK