08.09.2022

Fünf Prozent im Plus

„Wir stehen so gut da wie noch nie“: Deutschlands größter Vermieterverbund für Höhenzugangstechnik hat im Jahr 2021 eine Umsatzsteigerung von 5 Prozent zum Vorjahr erzielt und schüttet eine Dividende von 15.000 Euro je Aktionär aus. Der Gesamtumsatz aller System-Lift-Betriebe liegt 2021 bei mehr als 280 Millionen Euro. Die Aktiengesellschaft erwirtschaftet einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,3 Millionen Euro.

„Das ist ein tolles Ergebnis, und allein diese Dividende steht schon stellvertretend für das erfolgreiche Geschäftsjahr. Das motiviert und bestätigt uns natürlich in unserer Arbeit“, so Christopher Friedrich, Vorstand Einkauf und Marketing. Vorstand und Schulungsleiter Malte Bilau ergänzt: „Nahezu eine ,Rekord-Steigerung‘ verbuchen wir in Bezug auf unser Schulungsprogramm: Hier konnten wir die Gesamtschulungszahlen um satte 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausbauen.“

System-Lift-Vorstand Leopold Mayrhofer, der sich zum Ende des Jahres aus der Unternehmensführung zurückzieht, betont: „Es freut mich ausgesprochen, dass die System Lift-AG das letzte Geschäftsjahr so erfolgreich abschließen konnte. Mehr noch: Der Verbund steht so gut da wie noch nie, das unternehmerische Fundament ist sehr sicher, und die Weichen, die ich mit meinen Vorstandskollegen gestellt habe, weisen in die einzig richtige Richtung: in eine vielversprechende Zukunft. Das macht mich stolz und glücklich, und ich ziehe mich mit dem guten Gefühl zurück, ein solides Unternehmen zu übergeben.“

Zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der System Lift AG wurde Fabian Markmann gewählt. Der Liftkontor-Geschäftsführer folgt auf Claus-Eberhard Scheurer von der Ferdinand Scheurer GmbH. Dieser scheidet nach 20 Jahren an der Spitze des Aufsichtsrates aus, da er sich auch operativ aus dem Betrieb zurückgezogen hat. Ebenso legte Uwe Dummer von der Dummer GmbH sein Amt nieder. Er möchte nach vielen Jahren Aufsichtsrats-Engagement Platz für die nächste Generation machen.
Jahreshauptversammlung von System Lift 2022

Neu ins Gremium gewählt wurden Alex Gagarin von Arbeitsbühnen Gagarin aus dem unterfränkischen Waldaschaff bei Aschaffenburg und Olaf Meyer von der Firma Meyerlift aus Hohenwestedt nördlich von Hamburg. Thomas Hoffmann (Arbeitsbühnen Hoffmann GmbH), Thomas Höchst (Dornseiff Arbeitsbühnen GmbH & Co. KG) und Karlheinz Seeger (Arbeitsbühnen Seeger GmbH) wurden erneut in den Aufsichtsrat gewählt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK