27.09.2022

Palfinger hebt PF-Serie aus der Taufe

Dreistellige Bestellzahlen: Mit einer Neugestaltung seiner bewährten Davit-Kranserie reagiert Palfinger auf die neuesten Sicherheitsanforderungen der weltweiten Offshore-Windindustrie. Auf der diesjährigen WindEnergy in Hamburg wird die neue Kranserie am Dienstag zum ersten Mal vorgestellt — und vorgeführt. Gezeigt wird dort ein Kran des Typs PF120-4.
Palfinger PF120-4

Die neue Serie wurde gemäß den neuesten technischen Anforderungen der europäischen Norm EN13852-3 für leichte Offshore-Krane entwickelt und kommt zum Einsatz beim Heben von Ersatzteilen und Werkzeuge in der täglichen Lieferkette der Offshore-Windindustrie. „Da der Zugang zu Offshore-Windparks begrenzt ist und jede Arbeitsstunde effizient genutzt werden muss, haben wir die neuen PF-Krane sehr widerstandsfähig gegen die rauen Umgebungsbedingungen gemacht“, erklärt Franz Schnöll. „Darüber hinaus haben wir den Wartungsaufwand reduziert, um die Lebenszykluskosten für den Windparkbesitzer zu senken,“ so der Head of Global Marine Product Management. In die neue Kranserie seien über fünfzehn Jahre Erfahrung und das Feedback von Serviceteams und Kunden eingeflossen, so Schnöll.

Mit dem modularen Aufbau und der standardisierten Reichweiten von 3 bis 7 Metern kann der neu gestaltete Kran Materialien und Werkzeuge vom Crew Transfer Vessel (CTV) auf die Plattformen der Windkraftanlagen heben. Darüber hinaus wird er während der gesamten Betriebsdauer der Windkraftanlagen für routinemäßige Inspektions- und Wartungsarbeiten eingesetzt.

Bisher wurden mehr als 250 der neuen Davit-Krane bestellt. Diese sollen zwischen dem 4. Quartal 2022 und dem 2. Quartal 2024 nach Großbritannien, Taiwan, USA und Japan ausgeliefert werden.
Hier in einem Einsatzszenario

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK