01.12.2022

Neues zum Katapulteffekt

Der Verband IPAF hat ein Merkblatt herausgegeben, das Benutzer mobiler Arbeitsbühnen für den Katapulteffekt sensibilisieren und davor warnen soll. Denn er kann dazu führen, dass die Insassen von der Plattform geschleudert werden, was zu schweren Verletzungen und zum Tod führen kann, insbesondere wenn die Personen auf der Plattform von Maschinen mit Ausleger nicht die richtige persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSA) tragen.

Das Merkblatt mit dem Titel MEWP Catapult Effect (Katapulteffekt bei Hubarbeitsbühnen) wurde vom IPAF-Team für Sicherheit und Technik als Teil der laufenden weltweiten Sicherheitskampagne Fallen Sie Nicht! des Verbands erstellt, die darauf abzielt, Stürze von Arbeitsbühnen zu vermeiden. Es ist in englischer Sprache verfügbar und kann kostenlos von der IPAF-Website heruntergeladen werden. Übersetzte und regionsspezifische Versionen des Merkblatts sollen demnächst folgen.
Brian Parker

Brian Parker, IPAFs Leiter für Sicherheit und Technik, kommentiert: „Die frühere IPAF-Katapulteffekt-Broschüre war bei den Mitgliedern, insbesondere bei den IPAF-Schulungszentren, immer sehr beliebt, da sie auf einen spezifischen Effekt hinwies, der insbesondere neuen und unerfahrenen Bedienern von Hubarbeitsbühnen möglicherweise nicht bewusst ist. Wir überprüfen alle unsere Leitfäden regelmäßig und sind der Meinung, dass diese Aktualisierung wirklich nützliche, praktische Schritte zum Risikomanagement bietet.“ So wird beispielsweise empfohlen, den Bereich um die Arbeitsbühne ständig zu beobachten oder gleich einen Aufseher/Einweiser einzusetzen, um frühzeitig Gefahren beim Verfahren der Bühne zu erkennen.

Parker weiter: „Wir haben die wichtigsten Informationen zusammengefasst, um den Katapulteffekt zu beschreiben, die Hauptursachen zu nennen und zu erläutern, wie diese abgemildert werden können. Wir sind zuversichtlich, dass das neue Merkblatt sehr hilfreich sein wird, um das Bewusstsein für diese potenziell gefährliche Situation beim Einsatz von Hubarbeitsbühnen zu schärfen, und wir freuen uns, es den Endnutzern kostenlos zur Verfügung stellen zu können.“
Der gefürchtete Katapulteffekt schleudert den schlecht oder nicht gesicherten Bediener aus dem Korb

Der Katapulteffekt bei Hubarbeitsbühnen tritt auf, wenn gespeicherte Energie oder ein Aufprall auf die Struktur der Hubarbeitsbühne einen Peitscheneffekt verursacht, der sich durch den Ausleger auf die Plattform überträgt. Die wichtigsten Ratschläge des neuen Merkblatts sind in drei Abschnitte unterteilt: (1) Planung des Einsatzes, einschließlich einer gründlichen Risikobewertung vor Ort und einer Rettungsplanung, (2) Auswahl der richtigen Maschine für den Einsatz und (3) Überprüfung der Hubarbeitsbühne vor Inbetriebnahme und Sicherstellung, dass die Bediener geschult und eingewiesen sind und die richtige PSA korrekt tragen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK