04.11.2008

Sennebogen feiert Werkseröffnung

Festlich illuminiert: Sennebogens Werk 2 in Straubing

Über 3.500 Gäste haben vom 14. bis 17. Oktober 2008 den Weg in das neue Sennebogen Werk 2 gefunden, um mit der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern von Sennebogen diesen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte zu feiern.

Bis auf knapp 100 Meter Höhe ging es hinauf

Im Rahmen der Einweihungsfeierlichkeiten wurde dem Firmengründer Erich Sennebogen sen. eine ganz besondere Ehre zu teil. Als Anerkennung für die herausragende Leistung der Unternehmerfamilie Sennebogen und als Dank für die Standortentscheidung heißt die Zufahrtsstraße in das neue Werk 2 ab sofort Sennebogenstraße.

Der 180-Tonnen-Raupenkran bringt den Personenkäfig in die Höhe

Vor allem wurde das Lebenswerk des visionären Unternehmers Erich Sennebogen sen. gewürdigt. Mit einer großartigen unternehmerischen Leistung und viel Leidenschaft hat der Firmengründer in 56 Jahren eine Unternehmensgruppe mit über 1.000 Mitarbeitern und 360 Millionen Euro Umsatz geschaffen. Sein Sohn Erich Sennebogen jun. witzelte: „Normalerweise werden Straßen nur posthum nach jemandem benannt. Wir sind froh, dass wir dieses Opfer nicht bringen mussten.“

Der neue Multihandler 310

Gut anderthalb Jahre ist es her, dass die Erweiterungspläne bekannt gegeben wurden, das war im Februar 2007. Durch die weltweit steigende Nachfrage nach großen Umschlag- und Hebegeräten ist dieser Neubau ein wichtiger strategischer Schritt und ein weiterer Meilenstein in der über 55-jährigen Firmengeschichte des Straubinger Familienunternehmens.

Erich (l.) und Walter Sennebogen führen die Geschäfte

Zur Einweihung hat der Hersteller rund 30 Maschinen ausgestellt - von den bewährten Umschlagsgeräten über die Spezialkrane bis hin zur Weldex-Raupe und einer Weltneuheit, dem Multihandler 310.

Rund 125.000 Quadratmeter Gesamtfläche stehen nun im neuen Werk Straubing 2 zur Verfügung. Davon entfallen etwa 15.000 Quadratmeter auf eine große Montagehalle. Im neuen Werk angesiedelt sind Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Marketing und Vertrieb – mit insgesamt 350 Mitarbeitern. Gefertigt werden dort Krane, Hafenmobilkrane, Materialumschlaggeräte und Seilbagger.

(v.l.n.r.) Markus Bauer, Walter und Erich Sennebogen sowie Michael Ibarth

Freiflächen dienen dem Aufbau und Testen der Maschinen mit bis zu 300 Tonnen Eigengewicht. Zukünftige Erweiterungen bis 200.000 Quadratmeter Grundstücksfläche sind möglich.

Der Standort in Straubing/Hebbelstraße, Werk 1, bleibt weiterhin der Hauptsitz der Unternehmensgruppe mit zentralen Verwaltungsbereichen. Die Produktion der Sennebogen-Trägergeräte, das Servicecenter für die weltweite Ersatzteilversorgung und der Kundendienst bleiben ebenfalls in der Hebbelstraße.

Auch die Weldex-Raupe war am Start

Sennebogen verfügt mit der Fertigstellung von Werk 2 nun über vier Produktionswerke, drei davon in Deutschland und ein Werk am Plattensee in Ungarn. Insgesamt erwirtschaften knapp 1.000 Mitarbeiter einen Umsatz in der Größenordnung von 360 Millionen Euro.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK