24.01.2014

Alpine-Auktion angelaufen

Absperrband? Können Sie haben! 'Ne Hilti? Ist dabei! Seit Donnerstag kommen knapp 2.000 Werkzeuge und Geräte aus der Konkursmasse des österreichischen Baukonzerns Alpine unter den Hammer.

17 Tage lang läuft die Auktion, die das Auktionshaus Karner & Dechow veranstaltet. Auch Büromöbel und alle möglichen Gegenstände finden sich darunter. Alpine-Insolvenzverwalter Stephan Riel gab den Startschuss für die Online-Auktion. Das Aufgeld liegt bei zehn Prozent.

Bereits im Oktober und November ging eine erste Versteigerung über die Bühne, die laut Firmenchef Herbert Karner elf Millionen Euro eingebracht hat. Karner rechnet diesmal mit einem einstelligen Millionenbetrag. Die Summe macht es, denn es weren viele kleine Geräte und Ersatzteile angeboten. Natürlich kann man die Dinge auch besichtigen.

Viel Büroeinrichtung können Sie ersteigern, auch Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Kästen oder Fotos von Baustellen, mit denen sich das Büro aufhübschen lässt. Ein Hallenschwenkkran GIS, viele Kranscheinwerfer und unzählige Baustellen-Stromverteiler kommen auch unter den Hammer. Hier finden Sie den Katalog der Alpine-Auktion (PDF ).

Kommentare