30.04.2014

ALE angelt sich Weltrekord

Einen Weltrekord reklamiert ALE für sich: Mit 13.191, 98 Tonnen habe man die schwerste Last bewegt, die jemals mit Modultransportern, also SPMTs, bewegt worden sei. In Jebel Ali in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) setzte ALE 512 SPMT-Achslinien ein, um Transport und Abladen des sogenannten PUQ-Decks zu schultern. Das Deck ist 98,5 Meter lang, 46 Meter breit und 58,8 Meter hoch. Es handelt sich dabei um die größte Bohrinsel des Herstellers Lamprell.

Die Last musste eine Strecke von 883 Metern zurücklegen, wofür vier Stunden benötigt wurden. Das Abladen dauerte noch mal zehn Stunden. Dass es sich dabei um die schwerste jemals auf SPMTs gezogene Last handelt, wurde sogar vom Guinness -Buch der Rekorde bestätigt.
ALE hat eine weltrekordverdächtige Last von 13.191, 98 Tonnen bewegt

Derzeit ist die PLattform unterwegs in Richtung Golden Eagle Area Development (GEAD) in der Nordsee.

Richard Peckover, Geschäftsführender Direktor bei ALE für den Mittleren Osten und Afrika sagt: „Wir sind stolz, bei solch einem bahnbrechenden Projekt mit Lamprell zusammengearbeitet zu haben. Die Branche sieht sich weiterhin mit steigenden Dimensionen und zunehmendem Gewicht von Offshore-Plattformen konfrontiert. Und es ist großartig, dass es uns bei ALE gelungen ist, erneut einen Rekord zu brechen.“

Fragezeichen
Weltrekord? Vor einigen Jahren schon hatten Kamag und Scheuerle 15.000 Tonnen auf 540 Achslinien auf Modultransportern bewegt, wobei die zurückgelegte Strecke deutlich kürzer war, als die nun von ALE gemeisterte. Ob da einfach nur kein Vertreter des Guinness-Buchs dabei war...?

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK