25.11.2005

Spedition Kübler belegt dritten Platz beim “Job of the year”

Im Rahmen der European Road Transport Show 2005 - in Amsterdam fand die Ausschreibung statt. Es wurden die schwierigsten und besten Schwertransporte im Jahr 2004 gesucht. Kübler belegte bei den Transporten über 120 Tonnen mit seinem Projekt A 380 den dritten Platz.

Bei den Schwertransporten in der "Königsklasse" über 120 Tonnen belegte Saan aus den Niederlanden den ersten Platz mit dem Transport des KLM Jumbo 747. Zweiter wurde Sarens mit dem Transport der Pylonen des Millau Viaduct in Frankreich. Kübler konnte mit dem Projekt des A 380 den dritten Platz belegen.
Der Transport der Airbus-Teile war Maßarbeit

Insgesamt dreieinhalb Jahre dauerten die Vorbereitungen für diesen aufwändigen Transport. In der ersten Studie musste Projektleiter Thorge Clever bis ins Detail dokumentieren, dass es machbar ist, den A 380 nach Dresden zu bringen. Kübler hatte den Auftrag für die komplette Logistik, incl. Straßenbau, Kranverladung mit Kranfundamenten an der Elbe, Konstruktion und Bau einer Spezialtraverse, Entfernung von Hindernissen, Fällen von Bäumen und anderen Arbeiten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK