23.12.2005

Ein Weihnachtsbaum für den Papst

Nachdem vom österreichischen Transportunternehmen Felbermayr schon der Weihnachtsbaum für den Wiener Rathausplatz von Tirol aus transportiert wurde, musste vor kurzem auch die so genannte „Papstfichte“ auf den Weg nach Rom gebracht werden.
Der Christbaum für den Petersplatz wird verladen


Der 120 Jahre alte Baum war mit seinen zehn Tonnen nur ein „Leichtgewicht“ für den Liebherr LTM 1060 Mobilkran mit 60 Tonnen Tragkraft. Problematischer gestaltete sich da schon der Weg ins 1200 Kilometer entfernte Rom, der sechs Tage dauerte. Es wurde ein fünfachsiger, doppelt teleskopierbarer Semitieflader eingesetzt, damit man unter der maximal erlaubten Höhe von 4,5 Metern bleiben und damit auch normal hohe Tunnel problemlos passieren konnte, wie Günther Trauner von der Schwertransportabteilung des Welser Spezialunternehmens sagte.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK