28.11.2014

Herr Kark, warum kaufen Sie bei Ruthmann?

In diesem Jahr hat sich Starlift aus Hamburg eine nicht näher spezifizierte Zahl an Ruthmann-Bühnen zugelegt, darunter LKW-Bühnen des Typs T 330.1, TB 270 und TB 220. Über die Hintergründe gibt Geschäftsführer Oliver Kark Auskunft.
Oliver Kark (l.) mit Christian Ross von Ruthmann

Herr Kark, Sie haben in den letzten Monaten gleich vier Ruthmann „Steiger“ vom Typ T 330.1 übernommen. Warum?

Oliver Kark: Seit nunmehr 30 Jahren sind wir in der Vermietbranche tätig. Unsere Kernkompetenz ist, moderne Arbeitsbühnen-Technik verfügbar zu haben. Und genau diesen Anspruch erfüllen wir mit dem T 330.1. Mit weltmeisterlichen 33 Metern Arbeitshöhe ist er das Top-Produkt in der nach wie vor so wichtigen 7,49-Tonnen-Klasse. Denn Autofahrer, die ihren PKW-Führerschein vor 1998 gemacht haben, dürfen auch weiterhin Fahrzeuge bis 7,49 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht fahren.

Aufgrund der geänderten Führerscheinklassifizierung verzeichnen wir Arbeitsbühnenvermieter eine stetig wachsende Nachfrage an Arbeitsbühnen auf 3,5-Tonnen-Chassis. Mit dem TB 270 halten wir ab sofort auch in dieser Sparte die leistungsfähigste Maschine für unsere Kunden bereit. Mit nunmehr 27 Meter auf 3,5 Tonnen können wir Bedarfsfälle decken, die früher nur mit Maschinen der 7,49-Tonnen-LKW-Klasse möglich waren. Damit sichern wir uns Wettbewerbsvorteile.

Aber Sie haben ja auch besagte 7,49-Tonner gekauft.

Betrachten wir das Ganze auch einmal von der Kostenseite. Dieses „Steiger“-Modell ersetzt bisherige 30- bis 35-Meter-Maschinen, die auf schweren 18-Tonnen-LKW aufgebaut waren und nur mit Bedienpersonal vermietet werden konnten. Unsere neuen T 330.1 können wir ohne Fahrer vermieten. Und damit minimieren wir Mietkosten für unsere Kunden und ganz klar unseren Personalaufwand.

Welche Zielgruppe haben Sie mit dem Kauf dieser Bühnen im Visier?

Im Generellen die komplette Bandbreite unserer Mietkundschaft. Zur Zeit sind die T 330.1 vornehmlich bei den Galabauern und Gebäudereinigern im Einsatz.

Wie laufen die neuen Bühnen bislang in Ihrem Fuhrpark?

Das kann ich Ihnen kurz und knapp beantworten: Die Auslastung der Arbeitsbühnen ist – ganz gleich, ob es sich um den T 330.1, TB 270 oder TB 220 handelt – sehr gut!

Was sagen Sie zu Ruthmanns Großinvestition in die Station Seevetal?

Ruthmann ist auf dem richtigen Weg. Mit dem geplanten neuen, deutlich vergrößerten Standort in Seevetal wird der Hersteller seinen schon jetzt sehr guten Service bzw. seine Serviceleistungen weiter optimieren.
Die neuen Ruthmann-Bühnen bei Starlift


Hintergrund
Der Vermietpool von Starlift umfasst etwa 750 Maschinen, darunter Scherenbühnen, Teleskoplader und LKW-Arbeitsbühnen. Neben der Zentrale in Oststeinbek bei Hamburg unterhält Starlift Niederlassungen in Broderstorf bei Rostock sowie in Großbeeren bei Berlin und darüber hinaus noch eine Übergabestation in Norderstedt.

Kommentare

Isorn
Herr Kark, warum kauft Sie Ruthmann?

30.11.2014
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK