05.01.2016

Manitou macht's direkt

Manitou Deutschland kümmert sich jetzt auch selbst direkt um den Vertrieb seiner Produkte und Dienstleistungen: So eröffnet die deutsche Tochtergesellschaft des französischen Herstellers ihre erste eigene Vertriebsstätte, und zwar in Salzgitter. „Mit der Neueröffnung des Manitou-Center gehen wir einen großen Schritt in Richtung mehr Kundennähe“, freut sich Dieter Finke, Geschäftsführer der Manitou Deutschland GmbH.
Manitou eröffnet sein erstes Center in Salzgitter

Das sogenannte Manitou-Center vertreibt alle drei Marken der Firmengruppe: Manitou, Gehl und Mustang. Der Fokus liegt dabei auf der Landwirtschaft. Das Angebot reicht von Teleskopladern und Knickladern hin zu Kompaktladern, natürlich jeweils mit den entsprechenden Anbaugeräten. Aber auch Stapler und Arbeitsbühnen für die Industrie sind zu haben. Neben dem Vertrieb der Maschinen werden Original-Ersatzteile, der entsprechende Service sowie Dienstleistungen wie Finanzierung etc. angeboten.
Der erste Schritt für Manitou in den Direktvertrieb hierzulande

Dabei versteht Finke den Einstieg in den Direktvertrieb als Ergänzung zum bestehenden Händlernetz: „Qualität ist uns wichtig – nicht nur bei unseren Maschinen, sondern auch bei der Beratung der Kunden und im Service. Daher möchten wir auch weiterhin unsere Zusammenarbeit mit unserem zuverlässigen Netz an Vertriebspartnern aufrecht erhalten. Mit der Eröffnung des Manitou-Center wollen wir nun unseren Erfolg auch in den Regionen ausbauen, in denen wir bisher noch nicht mit einem Vertriebspartner zusammen arbeiten“, so Finke.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK