23.12.2016

Kiloutou schnappt sich Alvecon

Der französische Arbeitsbühnenvermieter Kiloutou hat die Firma Alvecon aus Nordspanien übernommen. Alvecon hat seinen Sitz in der Gegend von Pamplona und bedient die Regionen Navarra und Baskenland.

Über tausend Maschinen bzw. Einheiten zählt die Flotte von Alvecon, darunter Arbeitsbühnen, Telehandler und Fassadengerüste. Mit gut 40 Leuten betreibt das Unternehmen drei Standorte: zwei in Pamplona und einen in der baskischen Hauptstadt Vitoria-Gasteiz.

Kiloutou will Alvecon mehr oder weniger autonom, an der langen Leine operieren lassen, aber das Know-how und die Kompetenzen dort weiter voranbringen. So soll beispielweise der Kundendienst noch eine Stufe verbessert werden.

Kiloutou-Chef Xavier du Boÿs sagt: „Diese Akquisition ermöglicht es uns, weiter international zu wachsen und unser Netzwerk in Spanien in zwei sehr dynamischen Regionen im Norden des Landes auszubauen. Zudem ergänzt die Übernahme unser Engagement am spanischen Markt – mit der Eröffnung dreier Niederlassungen in Barcelona und Madrid in diesem Jahr und illustriert sehr schön unser Bestreben, eines der führenden Unternehmen in Spanien zu werden. Dies wollen wir erreichen, indem wir regionale Akteure mit hoher Qualität zusammenbringen, die von ihrer starken Vor-Ort-Präsenz profitieren.“

Kiloutou hat über 460 Standorte in Frankreich, Spanien, Polen – und Deutschland. Seit dem Frühjahr 2016 gehört Starlift zur Firmengruppe.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK