03.08.2018

Fassi übernimmt ATN

Die italienische Firmengruppe Fassi wird neuer Eigentümer beim französischen Arbeitsbühnenhersteller ATN, wie Vertikal.Net aus gut unterrichteten Kreisen erfahren hat. ATN, das sich mit seinen Produkten langsam, aber stetig einen guten Ruf erarbeitet hat, hatte in den vergangenen Jahren einige Herausforderungen zu be- und zu überstehen. Das kostet den Hersteller jetzt die Unabhängigkeit. Ein offizielles Statement der Firmen steht noch aus.

Zu Details der Transaktion wurden keine Angaben gemacht, auch nicht zur Übernahme des Personals bzw. zum Erhalt der Arbeitsplätze. ATN soll an die französischen Aktivitäten der Fassi-Gruppe angegliedert werden, also unter anderem an Marrel und Fassi France.
Der Sitz und das Werk von ATN in Fauillet

Schon länger, seit Februar dieses Jahres, war das Unternehmen auf der Suche nach einem Investor. Denn damals Februar hatte ATN Insolvenz angemeldet. Der Insolvenzverwalter versuchte seitdem, die Firma mit Sitz im südwestfranzösischen Fauillet zu sanieren und finanziell wieder flottzumachen. Seit Mitte Juni befand sich ATN unter Zwangsverwaltung.
Unternehmensgründer und Toucan-Erfinder Daniel Duclos

Firmengründer Daniel Duclos, zuletzt Vorsitzender des Verwaltungsrats, hatte hochfliegende Pläne, wie er beispielsweise im Herbst 2016 verriet. Er träumte davon, den Umsatz binnen zehn Jahren auf 80 Millionen Euro hochzuschrauben – auf das Fünffache des damaligen Umsatzes – und mit 200 bis 250 Mitarbeitern bis zu 5.000 Maschinen im Jahr zu produzieren. Die Realität sah anders aus: sinkender Umsatz, hausgemachte und fremdverschuldete Probleme (vor allem mit einem Stahllieferanten), 70 Angestellte und 600 Bühnen. Es ist – vorerst – ein Traum geblieben. Nun muss man sehen, wohin die Reise mit Fassi geht.
ATNs neue Piaf 12E Max


Hintergrund
ATN wurde im Jahr 2000 gegründet. Mastermind und treibende Kraft hinter der Firma war der umtriebige Daniel Duclos. 2017 hat das Unternehmen 12 Millionen Euro umgesetzt. Das Sortiment umfasst Vertikalmastbühnen („Piaf“) auf Rädern und Raupen, Gelenkteleskop-, Scheren- und Raupenbühnen. Zur Firmengruppe Fassi gehören auch der schwedische Ladekranhersteller Cranab wie auch der Miniraupenkranspezialist Jekko aus Italien.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK