24.11.2006

IPAF auf der iberischen Halbinsel

Der Verband IPAF hat eine Repräsentantin für Spanien und Portugal ernannt. Nachdem die International Powered Access Federation, kurz IPAF, bereits in einer Reihe von europäischen Ländern vertreten ist, zeigt sie nun auch Präsenz auf der iberischen Halbinsel. Romina Vanzi mit Sitz in Cádiz wird den Verband in Spanien und Portugal vertreten.



Die Italienerin Romina Vanzi verfügt über mehrjährige Erfahrung im Mastkletterbereich und war zuletzt als Exportmanagerin für den spanischen Hersteller Elevadores Goian tätig. Zuvor war in sie in gleicher Funktion für Electroelsa in Italien aktiv.

Sie ist geschult in Mastklettertechnik und hat kürzlich eine PAL Card (Powered Access Licence) für Scherenbühnen und Selbstfahrer erworben. „Mein Ziel ist es, ein Schulungscenter in jeder Region Spaniens zu haben, also mindestens 16 Stück,“ sagte Frau Vanzi.“


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK