08.07.2019

Tim Whiteman geht

Whiteman sucht das Weite: IPAF-Chef Tim Whiteman ist zurückgetreten und hat die International Powered Access Federation verlassen – mit sofortiger Wirkung. Eine Erklärung des Verbandes folgte auf ein internes Schreiben von Präsident Brad Boehler an die Mitarbeiter heute Morgen. Der frühere IPAF-President Andy Studdert, bisher Chief Executive von NES Rentals, wird als Interimsgeschäftsführer fungieren, bis ein Nachfolger gefunden ist.
Tim Whiteman

Whiteman wurde 2003 von IPAF rekrutiert, um die Nachfolge von Paul Adorian anzutreten, der seit seiner Gründung 1983 Geschäftsführer und aktives Gründungsmitglied des Verbands war. Heute hat die Organisation 1.372 Mitglieder in 68 Ländern und ist seit der Übernahme von Whiteman zu einem weitaus internationaleren Unternehmen geworden.

Zu seinem Abschied gab er folgende Erklärung ab: „Es war ein Privileg, mit den engagierten IPAF-Mitgliedern und -Teammitgliedern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten; die Leidenschaft, den sicheren und effektiven Einsatz von Höhenzugangstechnik zu gewährleisten, motiviert so viele Menschen, und die IPAF teilt ihr Wissen und ihre Erfahrung, um der Sicherheit der Menschen zu dienen. Nach 15 Jahren freue ich mich jedoch auf eine Veränderung und danke dem Vorstand für seine Unterstützung bei der Umsetzung.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK