12.07.2019

Knapp 50.000 Euro teure Berührung

Hängengeblieben: Ein Unfall mit einem eingeklemmten LKW-Fahrer wurde der Polizei am Donnerstagmorgen aus Gemmingen westlich von Heilbronn gemeldet. Ein 41-Jähriger war mit seinem LKW auf der Industriestraße unterwegs. Allerdings: Der Fahrer hatte nach dem Abladen von Ware vergessen, den auf dem LKW aufgebauten Kran wieder richtig einzufahren und zu verstauen.

Das Unvermeidliche: Als er mit seinem Fahrzeug dann unter der B293-Brücke hindurchfuhr, blieb der Kran an der Brücke hängen und der LKW stürzte um. Der Fahrer kam zum Glück mit leichten Verletzungen davon. An der Brücke entstanden laut Polizei keine größeren Schäden, sie musste noch nicht mal gesperrt werden. Die Reparaturkosten werden nach ersten Schätzungen bei etwa 15.000 Euro liegen. Den Schaden am LKW beziffern die Ordnungshüter auf über 30.000 Euro; also knapp 50.000 Euro zusammen. Die Industriestraße musste für die Bergung längere Zeit gesperrt bleiben. Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Gemmingen und Heilbronn.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK