06.09.2019

20 Jahre Platformers‘ Days

Vor 20 Jahren, genau vom 17. bis 19. Juni 1999, fanden zum ersten Mal die Platformers‘ Days in Hohenroda statt. Beschaulich ging es damals zu, waren beim ersten Mal doch gerade einmal 15 Marken vertreten und gerade einmal 150 Besucher fanden den Weg in die hessische Rhönlandschaft.
Olivia Kollmer (r.), Messe Karlsruhe, und Oliwer Sven Dahms sind für die Organisation der nächsten Platformers‘ Days verantwortlich

Nun, zwei Jahrzehnte später, haben die Veranstalter zu einer Geburtstagsfeier eingeladen – an den neuen Standort nach Karlsruhe. Wieder waren rund 15 Aussteller vertreten, und zur Feier kamen mit rund 100 Gästen fast so viele wie zur allerersten Veranstaltung.

Im Atrium des Messegeländes platziert, war die Feier eingerahmt von der in Karlsruhe ansässigen Doppel-Messe Tiefbau Live / Recycling aktiv. Und wer den Weg ins Badische gefunden hatte, konnte den Besuch verbinden mit einem Rundgang über zwar branchenfremde Sparten, mit aber ähnlichen Problemen, Sorgen, dafür anderen Lösungsansätzen. Wahlweise war auch der Besuch des Areals der kommenden Platformers‘ Days möglich, die am 18. & 19. September 2020 erstmals hier in Karlsruhe ausgerichtet werden.

„Schon heute haben wir eine gute Resonanz für das kommende Jahr, sodass gegenüber den ersten Planungen weitere Flächen hinzugenommen wurden“, erklärt Oliwer Sven Dahms. Einer der Vorteile des neuen Standortes ist, dass nun ausreichend Platz für alle Wünsche der Aussteller vorhanden ist und die Fläche flexibel angepasst werden kann.
Das Atrium-Gelände in Karlsruhe mit einigen der Aussteller zur 20-Jahr-Feier

Mit der Veränderung, dem Abschied aus Hohenroda und dem Umzug nach Karlsruhe, kommen aber auch Fragen auf, wie sich die Veranstaltung entwickeln wird. Der Argumente finden sich dabei viele, das Für und Wider wird zweifelsohne solange erörtert, bis im kommenden Jahr die Platformers‘ Days schlicht und ergreifend in Karlsruhe stattgefunden haben. Danach lässt sich ein Resümee ziehen, davor lediglich in aller Ausführlichkeit spekulieren.
Matthias Morneweg (M.) dankte den Veranstaltern Oliwer Dahms (l.) und Reinhard Willenbrock (r.) mit einem Oscar für ihre Verdienste rund um die Platformers‘ Days

Dass die Platformers‘ Days nebenbei nicht jedes Jahr und nicht jedes Mal in Hohenroda stattfanden, konnten die Besucher im kleinen Rückblick, den Dahms gegeben hatte, feststellen. So ist die Show auch schon mehrfach nach Hannover ausgewichen. Auch sollten die ausgewählten Bilder verdeutlichen, dass Regen in Hohenroda niemals ein Problem war, meinte Dahms augenzwinkernd.
Christian Roß (l.) und Alexandra Schawohl (2.v.l.) überbrachten die Geburtstagstorte von Ruthmann

Kommentare

Tim Whiteman's Lüminic
Es war eine Freude, an der Veranstaltung teilzunehmen. Ich freue mich auf die Platformers' Days 2020! Der neue Standort ist gut organisiert und das Team ist voller Energie. Wir sehen uns dort!

06.09.2019
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK