23.10.2019

Hematec enthüllt Helix als Höhensicherung

Die Nächte werden länger, die Namen auch: Im November enthüllt der Dresdner Arbeitsbühnenhersteller Hematec sein neues Helix-Modell, das fünfte der vor einigen Jahren eingeführten Baureihe. Es trägt die Bezeichnung Helix Manipulator Höhensicherung MH 35120. Laut Hersteller ist der batteriebetriebene Helix MH 35120 „die erste innovative Höhen- oder auch Absturzsicherung, die eine mobile Anschlageinrichtung für die Sicherung von Personen an hochgelegenen Arbeitsplätzen in der Industrie bietet“.
Der Helix MH 35120 dient als Höhensicherung bei Industriemontagen

In engen Bereichen, insbesondere in der Industrie, in denen keinerlei Anschlagmöglichkeiten bestehen, kann der MH 35120 das Absturzrisiko drastisch reduzieren. Der Helix MH 35120 bietet bei einer Spurbreite (ohne jeglichen Drehwagenüberhang) von lediglich 98 Zentimetern eine maximale Reichweite von 3,50 Meter. Dabei lässt sich der MH 35120 in jeder Arbeitsstellung uneingeschränkt per Funkfernbedienung verfahren und ermöglicht so das problemlose Nachführen der Sicherung.

Auch der MH 35120 wird, wie sämtliche Modelle der Helix-Baureihe – 1004XL, 1205, 1508 sowie der Montagekran IMK35500 –, in Deutschland unter dem Einsatz deutscher und europäischer Komponenten höchster Güte von Hand gefertigt, betont der Hersteller. Auf der Arbeitsschutzmesse A+A in Düsseldorf vom 5. bis 8. November 2019 wird Hematec das Gerät als „Weltneuheit“ enthüllen.
Batteriebetrieben und fernsteuerbar: der neue „Helix Manipulator Höhensicherung“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK