13.11.2019

Sennebogen drängt in die Landwirtschaft

Grüne Kooperation: AGCO/Fendt bringt Sennebogens Teleskoplader in die Landwirtschaft. Teleskoplader ist hier im Singular gemeint, denn es dreht sich um das seit 2018 im Materialumschlag etablierte Modell 355 E mit einer Hubhöhe bis zu 8,5 Metern und einer Traglast von maximal 5,5 Tonnen.

Zur Agritechnica 2019 startet der Landmaschinenhersteller AGCO/Fendt den Vertrieb der Maschine unter der Produktbezeichnung Fendt Cargo T955. Ab 2020 ist dieses Modell für die Landwirtschaft über Fendt zu haben.

Die Kooperation beider Firmen setzt Fendt in die Lage, die Telestapler unter eigenem Markennamen in der Agrarbranche zu vertreiben und den kompletten After-Sales-Service selbst zu übernehmen. Vorausgegangen war eine „intensive“ Testphase, die zwölf Monate währte.

Künftig sollen weitere Modelle hinzukommen. Teleskoplader im Plural also. Derzeit feilen die Straubinger am bayerischen Standort Wackersdorf an der Modellpalette. Bislang vertreibt Sennebogen den 355 E über das eigene Händlernetzwerk – vorrangig in den Branchen Recycling, Hafen, Sägewerke und zur kommunalen Nutzung.
Ein Modell, zwei Varianten: links der Sennebogen 355, rechts dieselbe Maschine als Fendt Cargo T955 gebrandet

Auf der Agritechnica in Hannover, die noch bis einschließlich 16. November 2019 läuft, stellt AGCO/Fendt in Halle 20 den Fendt Cargo T955 vor und aus.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK