12.11.2019

Live unter der Line

Schalter umgelegt: Vor Kurzem hat der kenianische Energieversorger Kenya Power Lighting Company (KPLC) das Live-Line-Projekt offiziell gestartet. Ein Projekt, das es KPLC ermöglichen wird, Wartungs- und Reparaturarbeiten an Stromleitungen in ganz Kenia unter Spannung durchzuführen. So kann der Strom angeschaltet bzw. die Spannung angelegt bleiben, wenn mal an den Leitungen gearbeitet werden muss. Sowohl KPLC als auch der kenianischen Wirtschaft entgehen jährlich eine Menge Einnahmen durch die Vielzahl der Stromausfälle.
Versalift VST-47-I

Der Schlüssel zur neuen Methode ist die Technik: Acht Exemplare der hochisolierten Versalift-Bühne VST-52-I und drei isolierte Versalift „Digger Derricks“ wurden in der ersten Pilotphase eingesetzt. Und, siehe da, sie führten dazu, dass deutlich seltener der „Saft“ abgestellt werden musste. Die Zahl der Stillstände ging um rund 40 Prozent zurück.

Jetzt sind noch einmal 24 identisch ausgestattete isolierte Bühnen vom Typ Versalift VST-47-I hinzugekommen, montiert auf einem Isuzu FTS 4x4-Chassis. Die sogenannten „Bucket Trucks“ mit Gelenkaufbau bieten 15,5 Meter Arbeitshöhe. Übergeben wurde das doppelte Dutzend von Versalifts Vertriebspartner in Kenia, der Firma Engineering Development.
Das Live-Line-Team in Nairobi mit seinem neuen Arbeitsbühnen-Arsenal

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK