03.12.2019

Spinne in Montreal

An der Entrée de Ville Bonaventure, einem der Haupteinfallstore in die Innenstadt von Montreal, steht seit der Neugestaltung vor Kurzem eine Skulptur des spanischen Künstlers Jaume Plensa. „Source“, so der Name des Kunstwerks, ist eine zehn Meter hohe Skulptur, die 2017 errichtet wurde. Sie zeigt einen Menschen in der Hocke, der aus einer Verflechtung von Buchstaben und Zeichen aus acht Alphabeten besteht.

Die besondere Form und das Material dieser Statue erfordern eine ständige Reinigung und regelmäßige Wartung. Dabei kam eine Palazzani-Spinne TZX 225 zum Einsatz (TZX 730 auf dem nordamerikanischen Markt). Dank des Raupenfahrwerks und des geringen Gewichts von nur 2,5 Tonnen konnte sich die Maschine problemlos über das Gras bewegen, ohne die Grünfläche zu beschädigen. Die maximale Arbeitshöhe von 22,50 Meter, die große Reichweite von 10,25 Meter und das Doppelgelenk ermöglichten es den Bedienern, an die verstecktesten und schwer zugänglichen Winkel des vertrackten Kunstwerks zu gelangen.
Von hier sieht die Skulptur fast wie eine Krake aus...

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK