04.05.2020

Von JLG zu Almac

Der italienische Raupenscherenspezialist Almac sichert sich die Dienste von Branchenveteran Bob Mules. Mules ist neuer Geschäftsführer (General Manager) von Almac Pacific, der Niederlassung des italienischen Herstellers für den Markt in Australien und Neuseeland. Er tritt sein Amt am heutigen 4. Mai an.

Branchenveteran Mules verfügt über an die 40 Jahre Berufserfahrung im Bühnen- und Vermietbereich. Er war 17 Jahre im Vermietgeschäft tätig, und zwar für Wreckair Hire und Coats Hire, und wechselte anschließend die Seiten, um sich bei Herstellern zu verdingen. Sie letzten zehn Jahre war er bei JLG als General Manager Australia & New Zealand für das Pazifik-Geschäft des US-Herstellers verantwortlich.
Bob Mules

Mules sagt: „Ich freue mich, bei einem solch dynamischen Unternehmen einzusteigen, dessen Motor Innovation ist und dich höchsten Sicherheitsstandards im täglichen Gebrauch verschrieben hat. Die selbstnivellierenden Almac-Produkte sind definitiv führend in der Branche.

Almac-Firmenchef und -Inhaber Andrea Artoni fügt hinzu: „Nach sieben Jahren Firmengeschichte wird Almac als eines der innovativsten und dynamischsten Branchenunternehmen angesehen. Dies belegen die Zahlen, die Wachstumsraten und die Ausweitung unseres Produktportfolios wie auch unseres weltweiten Vertriebsnetzes. Die Pazifik-Region ist für Almac von großer strategischer Bedeutung, zumal unsere Geräte bereits in den Mietflotten großer Vermieter vertreten sind.“
Andrea Artoni von Almac (l.) mit Bob Mules

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK