29.07.2020

März, Mai, Oktober, März 21

Vierter Versuch: Bereits zweimal war die italienische Messe Samoter neu angesetzt worden. Statt wie ursprünglich geplant im März sollte sie zunächst im Mai, dann im Oktober über die Bühne gehen. Doch auch dieser dritte Termin ist nun Makulatur. Nun streben die Verantwortlichen einen vierten Versuch im März 2021 an.

Die 31. Ausgabe der Samoter und die neunte Auflage der Asphaltica sollen nach jetzigem Stand vom 3. bis 7. März 2021 stattfinden. Grund ist das „anhaltende Szenario internationaler Unsicherheit im Zusammenhang mit Covid-19“, so die Organisatoren. Sie rechnen sich realistische Chancen aus, damit als Frühstarter den europäischen Messereigen 2021 zu eröffnen – und als erster die Früchte einzusammeln.
Giovanni Mantovani

Giovanni Mantovani, CEO der federführenden Veronafiere, sagt: „Zusammen mit allen unseren Partnern haben wir Anfang März 2021 als den besten Zeitpunkt für die Organisation von Samoter und Asphaltica bestimmt. Mit dem neuen Termin 2021 werden die beiden Veranstaltungen die ersten sein, die den Kalender der spezifischen Fachmessen für die Welt des Bauwesens in Europa eröffnen. Die Verschiebung dieser Veranstaltungen wird eine breitere Repräsentativität in Bezug auf große internationale Gruppen und Sponsoren gewährleisten und damit der Erholung des Marktes nach der Wiederbelebung der Baustellen Vorschub leisten, nicht zuletzt dank der Mittel, die aus dem Wiederaufbaufonds zur Verfügung gestellt werden.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK