28.08.2020

Leipzig unter Strom

Die Stadt Leipzig hat im August eine neue vollelektrische LKW-Arbeitsbühne von France Elévateur Deutschland geliefert bekommen. Das Thema Elektromobilität beschäftigt die Stadt Leipzig bereits seit vielen Jahren. Parallel zu der bestehenden elektrischen PKW-Flotte wird nun auch der Bereich der Nutzfahrzeuge weiter elektrifiziert.
Dimitri Rain (r.), Werkstattleiter France Elévateur, übergibt die 091Fcce an einen Mitarbeiter der Stadt Leipzig

Die 091Fcce von France Elévateur wird auf einem Nissan e-NV200 aufgebaut. Es handelt sich dabei um eine 9-Meter-Arbeitsbühne mit einer maximalen seitlichen Reichweite von 4,5 Metern. Dabei wird die Bühne über ein separates Batteriepaket angetrieben. Wahlweise stehen hier AGM oder Lithium-Ionen-Akkus zur Auswahl.
Der gerade frisch überarbeitete Nissan e-NV200 punktet parallel mit einer elektrischen Reichweite von bis zu 275 Kilometern (nach NEFZ, also zumindest auf dem Papier).

Das Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von maximal 2,2 Tonnen bietet sich an für Arbeiten in Parkanlagen, Innenstädten wie auch Indoor-Bereichen. Hervorzuheben ist noch die als Option erhältliche doppelte Isolation gegen 1.000 Volt (nach VDE 0682), die der Kunde gewählt hat.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK