15.09.2020

Schwenk geht rauf

Neues Flaggschiff: Die Firma Schwenk Arbeitsbühnen erweitert ihren Mietpark um einen Ruthmann-„Steiger“ T 510 HF mit DRS. Die LKW-Arbeitsbühne übietet bis zu 51 Meter Arbeitshöhe, kombiniert mit 33 Meter Reichweite auf einem 3-Achs-Chassis.

Das sogenannte DRS-Basispaket des Herstellers maximiert die Bühnenperformance durch On-Board-Reichweitenberechnung in Echtzeit. Für bzw. in jeder Einsatzsituation kann das System auf Grundlage der aktuellen Sensordaten den optimalen Arbeitsbereich bestimmen. Dabei berücksichtigt das DRS neben Abstützung, Auslegerstellung und Zuladung auch die aktuellen Bewegungsreserven als zusätzliche Reichweite.
51 Meter Arbeitshöhe – eine neue Dimension bei Schwenk

Die HF-Modelle bieten 440 Grad Korbdrehwinkel, was den Anwendern den Vorteil bietet, auch über Objekte hinweg zu telekopieren, um dann bei gesenktem und sogar angezogenem Korbarm die Korbposition beliebig einstellen zu können. Durch diese Funktion wird die ganze Breite des teleskopierbaren Arbeitskorbes nutzbar. So ist es möglich, von hinten an Objekten zu arbeiten, die über „up and over and back“ erreicht werden.

Das Familienunternehmen Schwenk Arbeitsbühnen, 1986 gegründet, vermietet aktuell rund 300 eigene Arbeitsbühnen und weitere Maschinentechnik. Daneben hat es Zugriff auf den Maschinenpark des Kooperationsverbunds Partnerlift.
Schwenks neues Flaggschiff

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK