23.09.2020

Alternative zu Messen

Keine Branchenmessen, so gut wie gar keine spezifischen Veranstaltungen: Im Jahr 2020 ist alles anders. Doch der ein oder andere hat da so eine Idee. So beispielsweise JCB, das dieser Tag auf Tour geht mit einer Roadshow. „Da die Herbst-Messen ausfallen, bieten wir unseren Kunden und Interessenten eine Alternative zum Testen unserer neuen Maschinen und der persönlichen Beratung. Unsere Erwartungen an den Kick-off-Termin der Roadshow in Frechen wurden voll erfüllt“, sagt Martin Brokamp, Sales Manager von JCB Deutschland.

Es geht in den kommenden Tagen quer durch Deutschland; am morgigen Donnerstag, den 23. September 2020 heißt die nächste Station Berlin.
JCB ist derzeit auf Roadshow unterwegs in Deutschland

Im Rahmen der Roadshow wird den Besuchern das neueste JCB-Maschinen-Portfolio präsentiert. Im Vordergrund der Testgeräte stehen der neue drehbare Teleskoplader „Hydraload“, die vollelektrisch angetriebenen E-Tech-Kompaktbagger sowie der E-Tech-„Teletruk“ und diverse Scherenbühnen wie auch die Lichtmasten des Unternehmens.
Im Gepäck sind zahlreiche Maschinen aus dem umfangreichen Angebot des Herstellers

Von Berlin geht es quasi halb ins Hessische, halb ins Bayrische nach Waldaschaff unweit von Frankfurt am Main und ganz nahe bei Aschaffenburg. Hier macht die Karawane am Dienstag, den 29. September 2020 Station. Schlussendlich findet am 1. Oktober 2020 in Göppingen östlich von Stuttgart der Abschluss der Vorführtour statt.

Wer Interesse an der Roadshow hat, kann beziehungsweise aufgrund der Hygienevorschriften muss sich vorab anmelden. Mehr dazu erfahren Sie auf der JCB-Website.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK