23.12.2020

Sanierungsplan eingereicht

Es geht voran: Die beiden deutschen Tadano-Töchter Tadano Demag und Tadano Faun haben am Mittwoch den Sanierungsplan beim Amtsgericht Zweibrücken eingereicht. Anfang Januar soll das Insolvenzverfahren im Rahmen des Schutzschirmprozederes anlaufen, was vor allem heißt, dass die Restrukturierung beider Unternehmen vorankommen soll.

Die Unternehmen werden auch in der zweiten Phase des Schutzschirmverfahrens selbstständig von der Geschäftsführung unter der Leitung von Jens Ennen geführt. Als Generalbevollmächtigten (CRO) wird wie gehabt Rechtsanwalt Martin Mucha dem Management weiterhin eng zur Seite stehen. Arndt Geiwitz agiert als (vorläufiger) Sachwalter von Tadano Demag und Tadano Faun.

In einer Unternehmensmitteilung heißt es: „Nach der voraussichtlichen Verfahrenseröffnung im Januar 2021 wird die Umsetzung des Sanierungsplans unter dem Schutz der Insolvenzordnung beginnen. Ein weiterer wichtiger Schritt im Prozess wird der Erörterungs- und Abstimmungstermin mit der Gläubigerversammlung sein, den das Gericht voraussichtlich Mitte/Ende Februar 2021 abhalten wird. Die Geschäftsführung geht aktuell davon aus, das Schutzschirmverfahren wie geplant zum Ende des ersten Quartals 2021 verlassen zu können.“

Dafür müssen beide Firmen erst einmal plangemäß in allen wesentlichen Bereichen neustrukturiert werden. Schwerpunkte hierbei seien die organisatorische Neuausrichtung, die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit sowie die Modernisierung und Optimierung des Produktportfolios. Tadano Demag und Tadano Faun wollen also ihr Portfolio vervollständigen, um den Kunden die komplette Palette an Hebezeug-Lösungen bieten zu können. „Bereits in den nächsten Monaten wird eine Reihe von neuen Produkten auf den Markt gebracht“, kündigt der Konzern an.

Der Geschäftsbetrieb wird – wie zuletzt auch– unter den Voraussetzungen des Schutzschirmverfahrens weitergeführt. Die Produktion in Zweibrücken sowie in Lauf läuft weiter, alle gewohnten Services stehen zur Verfügung.
Jens Ennen

CEO Jens Ennen sagt: „Mit der Fertigstellung und Einreichung des Sanierungsplans haben wir einen wichtigen Schritt bei der Neuausrichtung der Tadano Demag und Tadano Faun gemacht. Ich möchte mich ausdrücklich bei den Arbeitnehmervertretern und dem Gläubigerausschuss für die konstruktive Zusammenarbeit und bei unseren Mitarbeitern sowie Kunden und Geschäftspartnern für ihr Vertrauen bedanken. Die Ergebnisse und schnellen Fortschritte, die wir bereits in den ersten Wochen des Schutzschirmverfahrens erzielen konnten, stimmen uns sehr zuversichtlich für die Zukunft und künftige Wettbewerbsfähigkeit von Tadano Demag und Tadano Faun.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK