27.08.2021

Neuer Name im Low-Level-Segment

Gestatten, Axolift: Das italienische Unternehmen Gromet hat zwei neue Hubarbeitsbühnen unter der Marke Axolift auf den Markt gebracht. Auf den Innovationstagen in Hohenroda waren sie bereits zu sehen.

Gromet ist ein alteingesessenes Fertigungs- und Metallverarbeitungsunternehmen mit Sitz in Venetien, im Nordwesten Italiens. Das Unternehmen stellt seit vielen Jahren Bauteile und Komponenten für andere Unternehmen her, hat sich aber vor Kurzem entschlossen, einen eigenen Konstruktions- und Montagebetrieb in einer separaten Anlage auf der anderen Seite der Stadt zu errichten. Das Gromet-Werk ist mit den modernsten Schneide-, Biege- und Roboterschweißanlagen ausgestattet, sodass ein hoher Prozentsatz der Komponenten für die neuen Lifte im eigenen Haus hergestellt werden kann (Stichwort: Fertigungstiefe) – ein entscheidender Vorteil in Zeiten von Lieferengpässen.
Der neue Manulift 200 von Axolift

Die ersten beiden Produkte sind der manuell bedienbare Manulift 200 und der batteriebetriebene Elift 350, die Arbeitshöhen von vier bzw. 4,95 Metern bieten. Damit liegen sie fast Kopf an Kopf mit den manuellen Hebebühnen Pecolift und Ecolift 70 von JLG-Power Towers sowie mit dem Pusharound-Modell 830.

Der Manulift 200 hat einen halben Meter mehr Arbeitshöhe als der Pecolift, ist aber 20 Zentimeter niedriger als der Ecolift 70. Die maximale Tragfähigkeit der Plattform beträgt 110 Kilogramm, während die Gesamtabmessungen mit denen der JLG-Geräte vergleichbar sind. Das Gesamtgewicht beträgt 249 Kilogramm, verglichen mit 180 Kilogrammbeim Pecolift und 305 Kilogrammbeim Ecolift 70. Die schwungradartige Hebe- und Senkkurbel sieht ähnlich aus wie die vom Pecolift, verwendet aber einen anderen patentierten Mechanismus, der offenbar keine Gasfedern im Mast einsetzt. Dies hat zur Folge, dass einige weitere Kurbelumdrehungen erforderlich sind, um die volle Höhe zu erreichen.
Der Manulift 200 bietet eine Arbeitshöhe von vier Metern

Der Elift bietet eine Arbeitshöhe von knapp fünf Metern mit einer Korblast von 180 Kilogramm bei einem Gesamtgewicht von 355 Kilogramm. Damit schneidet er im Vergleich zum JLG 830 sehr gut ab, zumindest auf dem Papier.
Der Elift 350 von Axolift hat einen batteriebetriebenen Hubmechanismus

Das Unternehmen lässt verlauten, dass es weitere neue Produkte in der Pipeline hat.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK