10.09.2021

Goeyvaerts legt nach

Duo in der Pipeline: Das belgische Unternehmen Goeyvaerts-R hat zwei neue Gottwald Generation 6 Hafenmobilkrane für seine wachsende Mietkranflotte in Häfen in den Niederlanden und Belgien bestellt. Der Auftrag ging im Juli bei Konecranes ein, und die Krane sollen im November 2021 übergeben werden.

Zu den Kunden des familiengeführten Kranvermietunternehmens zählen Startups, die ihr finanzielles Risiko niedrig halten wollen, Unternehmen mit vorübergehendem Bedarf an Hafenkranen sowie Firmen, die mit zusätzlichen Kranen mehr betriebliche Flexibilität erzielen wollen. Die beiden Krane sind mit einem innovativen Hybridantrieb ausgestattet, der Dieselgeneratoren mit Ultracaps kombiniert.

Der erste Kran ist ein ESP.6 mit einem Arbeitsradius von 49 Metern und einer Traglast von 125 Tonnen für den Container- und Stückgutumschlag. Seine Klassifizierung für den Containerumschlag wurde von A6 auf A7 erhöht, sodass der Kran eine doppelt so lange Lebensdauer wie üblich hat. Der zweite Kran ist ein ESP.8B 4-Seil-Kran mit einem Arbeitsradius von 54 Metern und einer maximalen Traglast von 150 Tonnen für den Schüttgut- und Projektgüterumschlag.

„Wir brauchen mehr Krane, um die Nachfrage im Mietgeschäft zu befriedigen. Wir haben uns eingehend mit der neuen Krangeneration 6 und ihren Vorteilen befasst. Wir halten die neue Generation für eine sehr intelligente Entwicklung, die in Sachen Zuverlässigkeit und Lebensdauer den Maßstab auf dem Mietkranmarkt erhöhen wird“, ist sich CEO Rudi Goeyvaerts sicher.
Gottwald ESP.6 Hafenmobilkran

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK