06.10.2021

Beyer vergrößert Mietflotte um 70 Booms

70 Neumaschinen: Im Rahmen der fortwährenden Modernisierung und Erweiterung ihres Mietprogramms hat die Firma Beyer Mietservice bei Manitou insgesamt 70 selbstfahrende Gelenkteleskop- und Teleskoparbeitsbühnen geordert. Zur symbolischen Übergabe der Arbeitsbühnen begrüßte Firmenchef Dieter Beyer den Geschäftsführer von Manitou Deutschland, Peter Wildemann, in der Zentrale in Etzbach (Rheinland-Pfalz).
Peter Wildemann (l.) und Dieter Beyer

Beyer entschied sich für 40 Elektro- und 30 Dieselmodelle. Im Einzelnen sind dies 20 Elektrogelenkteleskope des Typs 120 AETJ 3d, 20 Exemplare vom Typ 170 AETJ – ebenfalls elektrisch – und nochmals 20 Diesel-Allrad-Gelenkteleskopbühnen 160 ATJ plus RC STV sowie zehn Diesel-Teleskopbühnen 280 TJ. Also durch die Bank weg Selbstfahrer, weil sie dem Unternehmen zufolge „großen Anklang bei Mietern finden“.
Ein Teil der neuen Manitou-Booms

Sämtliche Neuankömmlinge sind mit einem Einklemmschutzsystem ausgestattet. Die automatische Sperrung aller Steuerpult-Funktionen beim Anstoßen an ein Hindernis bedeutet ein deutliches Plus an Sicherheit für das Personal im Arbeitskorb.

Die Dieselbühnen kommen mit Stage-V-konformer Motorisierung und Start-Stopp-System daher. Speziell die 160 ATJ punktet mit wesentlich reduziertem Eigengewicht und mit einer vergleichsweise hohen Korblast von 408 Kilogramm. Die neuen Maschinen stehen bereits jetzt in allen Beyer-Niederlassungen zur Miete parat.
Dieter Beyer (l.) im Gespräch mit Peter Wildemann

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK