01.06.2022

Kranfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Schwerer Verkehrsunfall: In Schwerin sind am Montagnachmittag an einer Kreuzung im Industriegebiet Göhrener Tannen ein LKW und ein Mobilkran zusammengestoßen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 43-jährige LKW-Fahrer die Vorfahrt des Kranfahrers missachtet haben, so die Polizei. Es bestehe der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung, hieß es.

Der Kranfahrer wurde dabei in seiner Kabine eingeklemmt und musste erst von der Feuerwehr befreit werden. Der 38-Jährige erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, sei aber ansprechbar. Er wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Sowohl der Kran als auch der Laster sind nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 250.000 Euro geschätzt. Für die Bergung der Fahrzeuge musste die Straße stundenlang voll gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit mehr als 50 Mann vor Ort. Nun sind die Polizei und ein technischer Sachverständiger am Zug, um die Unfallursache zu ermitteln.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK