14.08.2009

Brückeninspektion mit Großbühne

Normalerweise werden Arbeitsbühnen als Höhenzugangstechnik verwendet. Ein Beispiel vom System-Lift-Partner Lindig Fördertechnik aus Eisenach zeigt, dass sie auch für einen Zugang nach unten eingesetzt werden können. Um die Unterseite einer Autobahnbrücke zu kontrollieren, wurde eine LKW-Arbeitsbühne auf der Brücke platziert und der Teleskoparm über das Geländer hinweg nach unten abgewinkelt. Der Verkehr auf der Landstraße darunter lief ungehindert weiter.

Mit einer Wumat WT 450 wurde unter die Brücke geschaut

Es war der erste Einsatz der Wumag WT450, die neu im Vermietungspool bei Lindig ist. Mit einem dreifachen Teleskopausschub ermöglicht diese LKW-Arbeitsbühne eine Arbeitshöhe von 45 Metern. Der bewegliche Korbarm ist einfach teleskopierbar und der Arbeitskorb kann eine Last bis 600 Kilogramm tragen.

[[imaage 8934]]
Die Brückenkontrolle fand an der noch im Bau befindlichen Nordverlegung der Autobahn A4 bei Eisenach statt, die ab Dezember befahrbar sein wird.

Lindig Fördertechnik ist bisher an vier Standorten in Thüringen und Sachsen-Anhalt vertreten und expandiert im September nach Göttingen und im Oktober nach Kassel.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK