15.12.2004

Europas größtes Vermietunternehmen restrukturiert

Lavendon und damit seine Tochterunternehmen in den einzelnen Ländern wird für das Geschäftsjahr 2004 keine Dividende zahlen und zudem eine 17,5 Millionen- Euro Anleihe speziell für die Sanierung des Geschäftes in Deutschland und Österreich aufnehmen. In Deutschland, wo ein Umsatzrückgang im vergangenen Jahr von etwa neun Prozent vermeldet wurde, sollen 24 von 48 Niederlassungen geschlossen werden, die Mitarbeiterzahl um mindestens 100 sowie die Anzahl der Bühnen um 1250 verringert. 400 von diesen Geräten werden in das UK, nach Frankreich oder in den Mittleren Osten (wo die Umsätze in 2004 noch um 13 Prozent stiegen) verlagert. Die Nettoverbindlichkeiten der gesamten Gruppe am Jahresende werden voraussichtlich über 130 Millionen Euro betragen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK