08.10.2012

Alltag in Algerien

Ein Raupenkran 2200 für ein Brückenbauprojekt 2012: Seit Juli dieses Jahres verrichtet eine Sennebogen-Raupe ihren Dienst auf einer Brückenbaustelle in Algerien nahe der Hauptstadt Algier. Sämtliche Hebeaufgaben fallen dabei in ihren Aufgabenbereich.
Grün im Grünen: Der 2200 Raupenkran im Einsatz in Algerien

So werden mit dem Raupenkran dort Stück für Stück die Stahlträger für einen 600 Meter langen Brückenschlag auf die Fundamente eingehoben. Weiterhin wird der Kran für diverse Hebeaufgaben auf der Baustelle eingesetzt.
Einheben der Bauteile

Mit einer Windenzugkraft von zweimal 85 kN und hohen Seilgeschwindigkeiten lassen sich selbst die schweren Stahlträger schnell und präzise platzieren. Dank des teleskopierbaren Raupenfahrwerks lasse sich die Maschine zügig verfahren und stehe auch im Gelände fest und sicher, so der Hersteller.
Die Brücke ist Teil der Zufahrt zu einem neuen Industriegebiet

Die Brücke ist Teile einer Zufahrtsstraße für ein neues Industriegebiet. Gebaut wird diese von der Firma Sapta.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK