12.11.2012

Fünf Dutzend ‚Spin-Gos‘

Eine zweite Bestellung, diesmal über 59 Spin-Go-Pusharounds, hat die JYSK-Gruppe bei Braviisol in Auftrag gegeben. Sie sollen in den Länden der Gruppe in Tschechien und der Slowakei zum Einsatz kommen und die Leiter ersetzen. Somit soll die Sicherheit erhöht werden.
Low-Level-Access statt Leiter: schwieriger zu buchstabieren, aber einfacher zu benutzen

Hinter dem Namen JYSK verbirgt sich eine dänische Firmengruppe, die 1979 von Lars Larsen gegründet wurde und mit 17.000 Mitarbeitern mittlerweile 2.000 Länden in 34 Ländern betreibt. In Deutschland gehört dazu das Dänische Bettenlager.

Die Pusharound-Lifte werden durch den tschechischen Bravi-Partner Plosiny Rybacek ausgeliefert. Die Spin-Go-Bühnen verfügen über eine Ablagefläche, die bis zu 90 Kilogramm schultern kann. Gut vier Meter Arbeitshöhe bietet die Bühne. Der EInstieg erfolgt über eine Saloon-Tür.

Eingebaut in das Fahrzeug ist das Knopfdruck, damit Sie innerhalb wenigen Sekunden die gewünschte Höhe bis auf 4,17 Meter erreichen.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK