06.12.2012

Jacket eingehoben

Schwieriger Tandemhub in Bremerhaven: Auf dem BLG Offshore-Terminal ABC-Halbinsel in Bremerhaven wurde das Jacket, die Gründungsstruktur für die Umspannplattform des Offshore-Windparks „Borkum West II“, mit zwei 750-Tonnen-Raupenkranen montiert. Die Herausforderung bestand dabei nicht nur darin, eine besonders schwere Last gemeinsam zu heben. Vielmehr mussten die beiden Krane mit dieser Last am Haken auch noch 70 Meter weit verfahren.

Das 600 Tonnen schwere Oberteil des Jackets musste auf das 900 Tonnen schwere Unterteil aufgesetzt werden. Dazu wurden zwei Liebherr LR 1750 gleicher Konfiguration eingesetzt: 42 Meter Hauptausleger, 28 Meter Wippspitze und 31 Meter Derrickausleger mit 260 Tonnen Schwebeballast.

Das gesamte Engineering sowie die Feinabstimmung und Planung des Kraneinsatzes hatten die Spezialisten des Kran- und Schwerlastunternehmens Schmidbauer im Auftrag der BLG übernommen. Eine detailgenaue Kranstudie simulierte den Hub dabei in allen Phasen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Störkanten sowie den Bodendruck und die Hakenhöhe gelegt.
Zwei Liebherr LR1750 bei einem komplexen Tandemhub in Bremerhaven

Nachdem die Krane auf einem speziellen Sandbett mit Lastverteilmatten in Position gefahren waren, erfolgte das Anschlagen mit zwei zusätzlichen Hilfskranen. Auf engstem Raum mussten vier 400-Tonnen-Schäkel installiert werden, wobei der Schäkel-Bolzen hierbei bereits 75 Kilogramm wiegt...

Das Jacket-Oberteil wurde nun von seiner Montageplattform losgeschweißt, und der Hub konnte dank guter Wetterbedingungen sofort beginnen. Die Krane mussten das Jacket absolut synchron aus dem Gerüst herausheben. Dann erfolgte die Querfahrt, wobei hier mittels mehreren Einweisern darauf geachtet wurde, dass der Abstand der beiden Raupenkrane immer gleich blieb.

Schon beim ersten Ansetzen wurden die vorgegebenen Positionen zum Absetzen und Anschweißen exakt getroffen, und der Zusammenschluss von Ober- und Unterteil konnte beginnen. Im nächsten Schritt musste die Last noch bis zur Beendigung der Schweißarbeiten für zwei volle Tage gehalten werden. Abschießend erfolgte dann das Aushängen der Schäkel und Seile in 50 Meter Höhe. Dazu kam ein 450-Tonnen-Teleskopkran mit Wippspitze zum Einsatz.

Da Schmidbauers Geräte bereits ausgebucht waren, wurden zwei Liebherr-750-Tonner von Mitbewerbern (im Bild zu erkennen: Wagenborg Nedlift) eingesetzt.

Hintergrund
Auf dem Offshore-Terminal ABC-Halbinsel in Bremerhaven werden Gründungsstrukturen für Offshore-Windparks zwischengelagert und auf Errichterschiffe zur Installation auf See verladen. Hersteller der Gründungsstrukturen ist die Weser Wind GmbH Offshore Construction Georgsmarienhütte, die hier mit der BLG Logistics Solutions GmbH & Co. KG im Bereich der Transport- und Lagerlogistik zusammenarbeitet. Die BLG bietet Logistiklösungen für die Offshore-Windindustrie, von der Beschaffung über die Produktion bis zur Installation auf See.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK