28.11.2013

Kranunfall in Sao Paulo

Auf der WM-Baustele in Sao Paulo brach ein Gittermastraupenkran zusammen. Die Behörden sprechen von mindestens zwei Toten. Der Ausleger des Krans fiel auf Teile des Stadions des Traditionsclubs Corinthians. Im Juni 2014 soll hier das Eröffnungsspiel der Fussball-WM stattfinden.

Der Kran, ein Liebherr LR 11350 im Besitz des größten brasilianischen Kranvermieters Locar, hob gerade letzte Dachstücke ein, als das Unglück gegen 12 Uhr Ortszeit geschah. In verschiedenen Medien wird der Architekt Aníbal Coutinho mit den Worten zitert: „Es sieht so aus, als wäre der Kran in zwei Teile zerbrochen. Zwei Stockwerke der Zuschauertribünen sind zum Teil zerstört.“

Zahlreiche Bilder die durch das Suchen mit den Stichworten „Kranunfall Sao Paulo“ in Internetsuchmaschinen angezeigt werden, zeigen den Kran nach dem Unfall.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK