25.03.2014

Haulotte investiert groß in Deutschland

Haulotte, gerade frisch in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt, investiert kräftig in Deutschland: Dieser Tage ist bereits der Spatenstich erfolgt für einen Neubau im Gewerbepark Breisgau in Eschbach, nur zehn Kilometer vom jetzigen Standort in Bad Krozingen-Hausen entfernt.

Der Neubau biete richtig gute Möglichkeiten für effektive Servicetrainings und besten Kundensupport, gibt Geschäftsführer Thomas Stock als Motto für den Neubau und Umzug aus. Zum Jahreswechsel 2014/15 soll der Neubau fertiggstellt sein und der Umzug erfolgen. Mit Thomas Stock gesprochen: „Alle Mitarbeiter freuen sich auf die neue Haulotte-Niederlassung.“
Ein Bauschild kündigt die Erweiterungspläne an

Auf einem Areal von 9.000 Quadratmetern Fläche entsteht eine zweigeschossige Verwaltung mit ca. 600 Quadratmetern, eine 800 Quadratmeter große Werkstatt mit vier Kranbahnen und ein Trockenlager für Neumaschinen, das Platz bietet für rund 100 Elektromaschinen und weitere 30 Dieselmaschinen.

Stock hebt hervor: „Alle Mitarbeiter bleiben an Bord. Ganz wichtig: Durch den Umzug geht also kein Know-how verloren.“ Er sieht in dem Vorhaben „gute Arbeitsbedingungen für einen leistungsstarken Vertrieb und Service sowie beste Bedingungen mit modernen Schulungsräumen für ein starkes und umfangreiches Angebot an Servicetrainings.“

Haulotte hat im vergangenen Jahr etwa 1.500 Neumaschinen nach Deutschland, Schweiz, Österreich und Tschechien geliefert. „Für 2014 ist eine weitere Steigerung fest eingeplant“, gibt Stock die Marschroute vor.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK