12.11.2015

Schluss am 11.11.

Am Dienstag, den 11.11., ist im Terex-Werk in Luisenthal der letzte Brückenkran gefertigt worden. Nun ist es stillgelegt. Damit endet eine 70-jährige Tradition des Kranbaus im Thüringer Wald. Terex hatte die Werksschließung, die spätestens zum Jahresende 2015 erfolgen sollte, vor gut einem Jahr angekündigt; nun ist es soweit. Die Produktion ist derweil ins tschechische Werk Slaný verlegt worden.

Der Betriebsratsvorsitzende Ralph Triebel sagte gegenüber der Thüringer Allgemeinen: „Viele Kollegen sind in die Beschäftigungsgesellschaft eingetreten und hoffen, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Eine letzte Hoffnung ist ein neuer Investor.“

Die Terex MHPS GmbH, ehemals Demag Cranes AG, gehört seit August 2011 mehrheitlich zur amerikanischen Terex-Gruppe und wird dort als fünftes Segment Material Handling & Port Solutions geführt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK