10.02.2017

Palfinger bringt Kranmodus für seine Jumbos

Haken drunter: Palfinger erweitert seine großen LKW-Bühne aus der Jumbo NX-Baureihe um eine neue Funktion, und zwar einen Kranmodus, der als Option angeboten wird. Die Baureihe umfasst derzeit vier Modelle mit Arbeitshöhen von 48, 57, 64 und 75 Metern. Mit dem Kranmodus lassen sich Lasten bis zu 900 Kilogramm an den Lasthaken hängen – und auf die volle Reichweite heben, das sind immerhin 38,3 Meter bei der P570 mit 57 Metern Arbeitshöhe.

Alternativ kann man auch auf eine zum System gehörende Seilwinde zurückgreifen, die bis zu 460 Kilogramm tragen kann. Eine Messeinrichtung verhindert, dass es zu Überlastungen kommt. Die Seilwinde ist auf der Ladefläche unter der Bühne verstaut und wird mit einer Automatikfunktion aus der Transportposition aufgenommen.

Gesteuert wird der Kranmodus über die kabelgebundene Zweitbedienung der Bühne. Auf Wunsch ist auch eine Funkfernbedienung zu haben. Sobald der Modus aktiviert ist, wird aus der Hubarbeitsbühne ein Kran, der den Anforderungen der Norm EN 13000 für Fahrzeugkrane entspricht. Aber Obacht: Während der Kranmodus aktiviert ist, dürfen keine Personen im Arbeitskorb sein.
Eine Palfinger 570NX im Kranmodus

Dominic Ulrich, Technischer Leiter bei Palfinger Platforms, erklärt: „Für einfache Hebearbeiten erübrigt sich damit ein zusätzlicher Kran auf der Baustelle. Mit dem Kranmodus können beispielsweise Werkzeuge an den Montageort gehoben werden. Auch das Transportieren von Klimaanlagen oder Antennen auf das Dach eines Hauses, um sie dort zu montieren, sind typische Einsatzmöglichkeiten für den Kranmodus.“


Vertikal Kommentar
Einigen Kranprofis dürften sich die Nackenhaare aufstellen bei dieser Nachricht, nämlich bei all jenen, die es nicht mehr hören können, dass Krane nicht für den Transport von Personen konzipiert sind. Dennoch scheint es sich mehr und mehr durchzusetzen, eine Arbeitsbühne für leichte Hebearbeiten einzusetzen.

Ein Kran, der mit der Funktion einer Arbeitsplattform nach EN 280 aufwartet und alles halbe Jahr gründlich inspiziert wird – wie dies bei immer mehr Ladekranen der Fall ist –, wird fast überall akzeptiert. Dasselbe gilt für Teleskoplader mit integrierter Arbeitsplattform nach EN280. Schlecht unterhaltene Personenkörbe, die an Seilen baumeln, verfügen über keine angemessenen Sicherheitsfunktionen.

Eine Hebefunktion für Arbeitsbühnen ist alles andere als neu, aber modernste Steuerungs- und Sicherheitssysteme machen solche Optionen eher annehmbar. Was ist, wenn zum Beispiel die Überlastsicherung der Kranoption eine Last im Korb wahrnimmt? Werden dann alle Funktionen unterbrochen?

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK